Whiteout!

Whiteout bezeichnet eine Situation, wenn die Horizontlinie als wesentlicher Orientierungspunkt und alle anderen Fixpunkte verschwinden und das Auge nur noch gleichförmiges Weiß wahrnimmt. Erschwerend kommt hinzu, dass sämtliche Geräusche gedämpft sind, also auch das Ohr keine Unterstützung zur Lagebestimmung im Raum bietet.

Beim Skifahren kann man beim schnellen Aufziehen von Schneewolken und heftigem Schneetreiben mühelos ungewollt darin verwickelt werden.

Genauso als Projektleiter in Whiteout ähnlichen Projektsituationen. Es sind die Stellen an denen ca. tausend Details gleichzeitig zur sofortigen Entscheidung anstehen, der Tag gut 48 Stunden haben könnte, keiner mehr genau weis, ob man noch in Budget, Zeitrahmen und Qualität ist und die Projektmitarbeiteranzahl eine steuerbare Größe überschritten hat.
Kurz: gequirlte Schei…

whiteout

Wie sie sehen, sehen sie nichts.

Was tun? Frage weiter an den Skifahrer!

Alpine Alternative 1) Skibrille aufsetzten.
N O W A Y !
Nützt nicht, da die ansonsten optimale Verstärkungswirkung vom Scharfzeichnen schwacher Konturen im Whiteout eben keine Konturen zur Scharfzeichnung findet, sondern sogar das Schneechaos verschärft.
Das übliche Instrument Schneebrille (Synonym für den Blick schärfende Projekttools wie MS Project, Excel Tabelle) bringt hier keine Verbesserung.

Alpine Alternative 2) Abwarten und Tee trinken bis die Wetterlage wieder aufklart.
N O P E !
Entweder kommt von hinten einer die Piste runter gesaust, der meint er habe Sicht (Chef, Bereichsleiter, Auftraggeber) und macht einen platt oder man stirbt den Erfrierungstod oder man wird verrückt, weil Auge und Ohr weiterhin versuchen Orientierungspunkte zu finden, wo sich aber jetzt, hier, heute keine heraus kristallisieren lassen.

Alpine Alternative 3) Langsame, kontinuierliche Fahrt auf Tastsinn.
Y E S !
D.h. Beine und Skier schmiegen sich dem Berghang an (Erstellen grob akzentuierter Prioritätenlisten). Innerhalb kurzer Schwünge (kontinuierliches Treffen von Entscheidungen ohne hundertprozentige Absicherung) fährt man talwärts, was aufgrund der langsamen Geschwindigkeit das körpereigene 3D-Lage-Raumsystem gut umsetzten kann.
Sollte man am Rand der Piste auf Hindernisse stoßen (Bäume, Pistenbegrenzung vor einem Steilhang, Pfeiler der Seilbahn = Meilenstein gerissen, Teilbudget überschritten) ist das doof, aber aufgrund der (wichtig!) moderaten Geschwindigkeit verschmerzbar. Es gefährdend nicht das Gesamtprojekt. Man kommt ins Tal und kann sich dort neu sortieren (Gesamtprojektplan komplett überarbeiten). Der kontinuierliche IST-SOLL-Check könnte rein theoretisch als agiles Vorgehen bezeichnet werden.

Passend zum Thema:
1. Whiteout – Der Titel ist Programm: entweder im Original-Comic oder im Film
2. Hergé: Tim in Tibet wo Tim sich im Schneechaos des Himalaja zu verlieren droht.
3. Wikipedia-Artikel zum Wetterphänomen

Advertisements

2 thoughts on “Whiteout!

  1. Hallo Sven,
    riskante Entscheidungen, oder wie gehen wir mit Informationen um?
    Wahrnehmung ist halt nie vollständig, nie richtig und immer eineFehl(Teil)wahrnehmung, Fehlwahrnehmung ist wohl die Regel.
    Wie wäre es mit Schneeschuhen, breite, sichere Auftrittsfläche, oder Skiabschnallen und auf dem Hosenboden weiter.
    LG
    Christof

  2. Hallo Sven,
    die Alternative 3 stellt einfach keine Lösung dar, Du kommst zwar unten an hast aber nichts Neues geschaffen, konntest Dich ja nur an bekannte Dinge gehalten, Neues hätte Dich doch nur verwirrt und verirrt und zu langsam warst Du auch. Der Chef ist Schuß gefahren, entweder schwer verletzt oder schon unten ohne sein Team, das noch immer im “Dunklen” tappt.
    Mittlerweile Alternative 2) klart das Wetter auf, oben ist die Sicht jetzt einmalig, kein Whiteout, der Kopf im washout (die Chance war da), rette den Chef oder mach etwas Neues.
    LG
    Christof

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s