Aschewolke – ganz unerwartet

Stellen Sie sich folgende Karte in einer zeitgenössischen Ausgabe von Trivial Pursuit vor:
Im Jahre 2010 kam der gesamte Europäische Flugverkehr zum Erliegen, dies lag an:

a) einem Softwaredefekt im Autopiloten aller Airbus-Maschinen
b) einem isländischem Vulkanausbruch
c) einer neuen EU-Richtlinie zum maximal zulässigen Kerosinverbrauch je Kilo Fluggepäck
d) einer, gegen die Europäische Union gerichtete, alle EU-Hauptstädte betreffenden Terrordrohung

aschewolke

Et kütt wie et kütt. (Eben unerwartet.)

Mal abgesehen davon, dass die richtige Antwort genauso absurd klingt wie die fiktiven, war dies Ereignis der Einbruch des Unerwarteten in einen ansonsten verhältnismäßig gut planbaren Business-Alltag.
Mit eben diesem Einbruch des Nicht-Planbaren ins diffizil minutiös geplante Projektkonstrukt ist seitens Projektleitung samt Team umzugehen; da, siehe Vulkanausbruch, unwahrscheinlich, aber möglich.

Die den europäischen Flugverkehr lahm legende Vulkanasche ist als absolutes Ereignis nicht vergleichbar mit dem Erdbeben von Lissabon (1755), aber es ist strukturell vergleichbar, da es als Naturereignis in eine damals vernunft-/ heute Business basierte Welt geknallt ist und den normalen Zeitlauf für ein paar Tage angehalten hat.

Was also tun, wenn ein solches Naturereignis in die Alltagssituation: Druck bei Bestandskunde A, Akquisition bei Neukunde B, verbunden mit zwei mal drei Meter MS Project Plan und 200 Zeilen Excel Prioritätenliste hereinbricht?
Mögliche und lohneswerte ToDos sind Neusortierung des laufenden Projekts und Durchspielen von neuen Denkansätzen für zukünftige Projekte – klar, für alles dass, für was man im laufenden Tagesbetrieb keinerlei Zeit findet.

Das Unerwartete ist also am Ende des Tages nicht der Feind des Projekts sondern die Denkpause, die dem laufenden Projekt den oft notwendigen „Durchrüttler“ versetzt und/ oder den Akquise-Prozessen neue Impulse verleiht, weil überraschend eine Lücke im Raum-Zeit-Kontinuum entstanden ist, die der am steten, gradlinigen Fortgang ausgerichtete PL sich selbst niemals gegönnt hätte.

Was bleibt übrig: Her mit dem Facebook-Button: Vulkanasche – I like it!

In diesem Zusammenhang interessant:
1. Popkultur: Es gibt diverse Filme zu Vulkanausbrüchen, besonders schön aber ist Dante’s Peak, in dem Pierce Brosnan zeigt, worin die eigentliche Bestimmung von SUVs liegt: nämlich komfortabel und unantastbar durch heiße Vulkanasche zu düsen.
2. Bildungskanon: Heinrich von Kleists Novelle Das Erdbeben in Chili was Kleists Erschütterung seines Weltbilds vom vernunftbasierten Menschen durchs Kants Kritik der reinen Vernunft literarisch auf der Hintergrundfolie des Erdbebens von Lissabon verdichtet.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s