Jetzt erst recht! Ich geb‘ mir die Kugel – Teil Zwo

Anlässlich meines Geburtstages und der damit verbundenen Süssigkeiten-Brandung zwischen den Geschenk-Felsen habe ich mir neues Wissen über die zartschmelzenden Lindor Schokokugeln erarbeiten können. Zuallererst: die Vielzahl der Sorten ist überwältigend! Auch wenn man die dunklen Sorten ignoriert und eher im Bereich Vollmilch oder, ja, hier muss ich es jetzt zugeben, ggf. weiße (… wtf?) Schokolade unterwegs ist. Ich hatte elf (= 11!) Sorten zur Verfügung. Was für ein Luxus! Als da wären:

  1. Feuerwehrrot – der Vollmilch-Klassiker/Ursprung der Kugel
  2. Orange – mit eben diesem Geschmack. Dezenter Hauch von Italienischem Orangenhain
  3. Braun – Haselnuss. Mit leichtem Knurpseleffekt.
  4. Türkis – Kokosnuss. Karibik. Miami-Beach. Nen klein-bißchen James Bond so mit exotischem Strand und so.
  5. Hellgrün – Pistazie. Ist ne Ansage. Muss man schon Pistazie mögen. Sehr nussig.
  6. Gülden – einfach weiße Schokolade. Ist die Frage, ob man sich dazu öffentlich bekennt. Dann ist’s gut gekühlt (ca. 5 Grad) sehr geil.
  7. Hellgelbgolden – Mango in weißer Schokolade. Jaa, süß und etwas Frucht.
  8. Hellblau – Ha, jetzt kommts: Salted Caramel. Nee klar, ist nen absolutes Modeding und so, aber verdammt nochmal, richtig, richtig lecker. Geht gut.
  9. Lila – Mandel. Yesses. Immer wieder gerne.
  10. Leicht dunkles Hellblau – Stracciatella. Absoluter Hammer. Zum Espresso. Nicht zu toppen. Basis ist weiße Schokolade.
  11. Dunkleres Grün – Minze. Deutlich dezenter als After Eight, was ja ein klarer Vorteil ist.

Grundsätzlich ist das alles klasse. Gut gekühlt aus dem Kühlschrank zum doppelten Espresso, besser gehts nicht. Ich habe mal versucht den Genuss durch das Halbieren der Kugeln mit einem scharfen Messer zu verdoppeln. Das ist mir nicht gelungen. Das ergibt Bröselkram, den man dann wieder mühsam zusammensucht, um nichts zu vergeuden. Die Kugelform als solche ist da klar der Halbkugel überlegen und sollte auch so als Ganzes intakt gelassen verwendet werden. Fertig.

Bedarfsdeckung im Lindt Outlet in Stuhr en gros, alles andere ist Augenwischerei.

Hinweis in eigener Sache: Der Kugel-Artikel für Einsteiger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s